Kreuzschwestern Bayern

Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom Hl. Kreuz

2017 06 Jubelprofess Gem(1)Jubelprofess in Gemünden

50, 60, 65 und 75 Jahre Profess feierten die Kreuzschwestern in Bayern

Sr. Helga Maria Herrlein aus Gemünden, langjährige Provinzökonomin, Sr. Regina Lins aus Mengkofen, langjährige Generalrätin im Mutterhaus in der Schweiz und Sr. Rosemarie Basler, die zur Zeit bei den Kreuzschwestern in Hall in Tirol lebt, feierten ihr 50-jähriges Professjubiläum.

60 Jahre Profess feierten Sr. Ulrika Schäfer, die erst im Februar diesen Jahres nach Gemünden kam. Fast 50 Jahre lebte sie in Mengkofen in Niederbayern und kam nun durch den Umzug der betagten und pflegebedürftigen Schwestern wieder zurück in ihre Heimat nach Unterfranken. Sr. Maris Stella Hubmann und Sr. Winfrieda Schaller, beide gebürtig aus der Oberpfalz, sind schon seit ihrem Eintritt ins Kloster den größten Teil ihres Ordenslebens in Unterfranken. Beide Schwestern waren lange Jahre Erzieherinnen im Internat am Mädchenbildungswerk, jetzige Theodosius-Florentini-Schule.

Auf 65 Jahre Profess schauen Sr. Rosaria Löwe zurück, langjährige Organistin in Gemünden und Langenprozelten, Sr. Michaelis Wittner, ehemalige Lehrerin und Bibliothekarin am Mädchenbildungswerk und Sr. Hyazintha Bachmeier, die ebenfalls  durch den Umzug der älteren Schwestern vor einigen Monaten von Mengkofen nach Gemünden kam.

Ein ganz seltenes Jubiläum durfte Sr. Dietlinda Meißner feiern: das Kronjuwelenjubiläum. Die 95-jährige Schwester, nimmt noch rege Anteil am Alltag und blickt gerne zurück auf ihre Zeit als Oberin im Haus St. Johann im oberbayerischen Brannenburg. Pfarrer Josef Zwickl war als Gast in Vertretung des Sudetendeutschen Priesterwerkes dabei, der die Kontakte mit unseren sudetendeutschen Schwestern noch gerne pflegt.

Sr. Gabriele Schachinger, Provinzoberin, dankte im feierlichen Gottesdienst, in dem die Schwestern ihre Gelübde erneuerten, und beim Festakt den Jubilarinnen für die jahrelange Treue in der Nachfolge und im Dienst an den ihnen anvertrauten Menschen.

P. Klemens Nodewald, Redemptorist aus Bottrop und Festprediger, überzeugte in seinen Worten von der großen Barmherzigkeit Gottes, die auch uns immer wieder ermutigen will, Schritte der Versöhnung zu gehen, damit die Welt vom Frieden erfüllt werde. Konzelebranten waren Pfarrer Josef Zwickl aus Diebach, Pfarrer Norbert Musiol und Pfarrer Robert Gigler aus Mengkofen sowie Pfarrer Richard Englert und Oberstudienrat Hubert Wehner aus Gemünden.

Es war ein erfüllter Tag mit vielen schönen Begegnungen unter Mitschwestern, Verwandten, Mitarbeitern und zahlreichen Gästen.

Sr. Petra Car, Provinzrätin

Profeßjubiläum ...
Profeßjubiläum Gemünden
Profeßjubiläum ...
Profeßjubiläum Gemünden
Profeßjubiläum ...
Profeßjubiläum Gemünden
Profeßjubiläum ...
Profeßjubiläum Gemünden
Profeßjubiläum ...
Profeßjubiläum Gemünden
Profeßjubiläum ...
Profeßjubiläum Gemünden