Kreuzschwestern Bayern

Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom Hl. Kreuz

gemeinsam leben im Kreuzkloster Gemünden

Gemeinsames Abendessen der Schülerinnen mit SchwesternEssen aus der Klosterküche

Die hauseigene Küche und Bäckerei versorgt jeden Tag Schwestern, Mitarbeiter/innen, Schüler/innen und Mieter/innen mit gesundem, abwechslungsreichem und wohlschmeckendem Essen.

Das Mittagessen, das im separaten Speisezimmer für die Mieter/innen aber auch gemeinsam mit Schüler/innen und Mitarbeiter/innen eingenommen werden kann, ist ein wichtiger Bestandteil des täglichen Lebens. Jeden Tag werden unterschiedliche Menüs angeboten, auf Erkrankungen und Beschwerden der Bewohner/innen kann dabei eingegangen werden.

Brötchen und Bröt aus der Klosterbäckerei

Möglichkeit der Selbstversorgung

Für Frühstück, Mittagessen und Abendessen besteht die Möglichkeit der Selbstversorgung in den Wohnungen. Dies kann aber, ebenso wie ein Nachmittagskaffee, auch als Wahlleistung aus der Klosterküche in Anspruch werden.

Serviceleistungen

Die Wäsche kann in der hauseigenen Wäscherei versorgt werden. Sie können Ihre Wäsche aber auch selbst waschen und bügeln und dazu gerne unsere vorhandene Technik nutzen.

Friseur/in, Fußpfleger/in und Arzt kommen regelmäßig ins Haus. Eine Betreuung durch den eigenen Hausarzt ist möglich.

Hausmeister- und Fahrdienste stehen zur Verfügung.

Besinnungsgarten

Körperlich aktiv bleiben

Auf dem Gelände des Kreuzklosters befinden sich eine Turnhalle, ein Hallenbad und eine Außensportanlage zur Nutzung der Bewohner/innen. An wöchentlichen Angeboten unserer Einrichtungen, wie dem meditativen Tanzen oder Gymnastik können sie gerne teilnehmen.

WaldwegeRuhe und Entspannung

Der klösterliche Besinnungsgarten ist eine Oase der Ruhe und Entspannung. Der direkt angrenzende Klosterwald mit seinen Spazierwegen und Sitzgelegenheiten bietet Natur pur.

Geistig fit bleiben

Die Bibliothek im Haus steht allen Mieter/innen offen. Eine Teilnahme an Kursen im Kloster (EDV, Sprachen etc.) ist möglich. Spaß bei gemeinsamen Spielen erhält die geistige Fitness.

Kultur

Die Mieter/innen können mit uns die verschiedenen Feste (z.B. Weihnachtsfeier, Jubiläen, Jahrtage) im Jahreslauf feiern, die Theateraufführungen und Konzerte der Schülerinnen in unserem Festsaal besuchen, Mitglied im Chor der Mitarbeiter/innen werden oder bei Instrumentalgruppen mitwirken.

Compassion

Im Rahmen des Sozialpraktikums „Compassion“ in der 10. Klasse Gymnasium des Mädchenbildungswerkes können die Senior/innen Ihre Erfahrungen an die Schülerinnen weitergeben.

KindergartenSpaß mit den Kleinsten

Sie wollen sich in die Arbeit mit unseren Kleinsten in der Kindertagesstätte einbringen? Unsere Erzieher/innen binden die Senior/innen gerne nach ihren Wünschen und Möglichkeiten ein.

Gästezimmer

Freunde, Bekannte und Verwandte können die Mieter/innen jederzeit besuchen und in einem der Gästezimmer im Klostergebäude übernachten.

Grundsätzlich stehen den Mieter/innen alle Gemeinschaftsräume und Außenanlagen auf dem Gelände des Kreuzklosters für Aktivitäten zur Verfügung.

festsaal

In Absprache können z.B. der Festsaal für ein Familienfest, ein Gruppenraum für Bastelaktivitäten oder ein TV-Zimmer für einen gemeinsamen Fernsehabend genutzt werden.

Pflege der Ordensschwestern im Kloster

Pflegebedürftige Ordensschwestern werden in einer eigenen Abteilung im Kloster betreut.

Betreuung

Unsere Mieter/innen können sich von unserem Betreuungsteam in allen Bereichen fachkundig unterstützen lassen. Ohne Privatsphäre oder Selbständigkeit zu verlieren können sie verschiedene Angebote in Anspruch nehmen. Auf Wunsch können sich die Mieter/innen von unserem ehrenamtlichen Besuchsdienst unterstützen lassen, z.B. bei Behördenangelegenheiten. Bei Bedarf vermitteln wir Ihnen auch Hilfe bei technischen Problemen in der Wohnung oder Unterstützung bei ärztlichen Belangen.

Die 24-stündige Notrufbereitschaft gewährleistet die Erreichbarkeit des Betreuungsteams.

Pflege im Kloster

Senioren mit Pflegestufe 1 und 2 können sich wie gewohnt von ihrem ambulanten Pflegedienst betreuen lassen. Gerne empfehlen wir auch einen Pflegedienst, der mit uns zusammenarbeitet.