2017 07 Erste Hilfe(16)

Kleine Helfer ganz groß: Erste-Hilfe-Kurs im Kindergarten

Helfen ist keine Frage des Alters oder der Größe, das wissen die Kindergartenkinder vom Haus für Familien Mengkofen  seit einigen Tagen ganz genau. Denn die Jungen und Mädchen haben am sogenannten „Trau dich Kurs“ des Roten Kreuzes teilgenommen.

Kindergartenmutter und Sanitäterin beim roten Kreuz Ramona Meindl hat sich viel Zeit genommen, um den Kindern wichtige Ersthelfermaßnahmen zu vermitteln.

Erste Hilfe im Kindergarten, das heißt vor allem Trösten und Pflastern.

Aufgeschlagenes Knie, offene Wunden, Blut. Die kleinen Ersthelfer wissen genau, was zu tun ist: „Trösten, Pflaster, Hilfe holen.“ Der Umgang mit Pflaster und Verbandsmaterial wurde im Kindergarten fleißig geübt, ebenso wie der Umgang mit offenen Wunden und das versorgen mit sterilem Wundverband.

Sogar die bei Erwachsenen oft vergessenen Vorsorgemaßnahmen gegen Wundinfektionen haben die Kleinen drauf: Sie wissen, dass man nicht auf die Wunde fassen darf und nichts drauf schmieren soll.

Der „Erste-Hilfe-Trau Dich Kurs im Kindergarten vermittelt auch wichtige soziale Basiskompetenzen.

"Die Kinder  trauen sich zu trösten, sie können Hilfe leisten, gewinnen Selbstvertrauen und bauen beim Üben Ängste ab."

Doch nicht nur die Erstversorgung bei Wunden war zentrales Thema. Auch die Versorgung bei Verbrennungen, Nasenbluten und bei Kopfverletzungen war Inhalt des Erste-Hilfe-Kurs.

Beim eigenen Kuscheltier durften die Kinder Wiederbelebung üben und alle Kindergartenkinder können Verletzte in die stabile Seitenlage bringen.

Dass die Kinder die Notrufnummer 112 richtig einsetzen können, das hatten sie ja schon bei dem Thema Brandschutz unter Beweis gestellt. Dass Frau Meindl als besonderes Zuckerl

den großen Sanitätswagen dabei hatte, freute die Kinder besonders. Hier wurde nicht nur alles unter die Lupe genommen, sie durften auch Patient spielen. Beim Blutdruck messen und EKG

verloren die Kinder mit dem hören des eigenen Herzschlags ganz spielerisch Ängste und Hemmungen.

Mit einer Urkunde „Trau Dich“ wurde das Projekt abgeschlossen.

Auch wenn man hofft, es nie nutzen zu müssen, wenn man Hilfe braucht und es ist ein Kind vom Haus für Familien in der Nähe, dann wird einem sicher auch Hilfe zuteil.

 

2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe
2017-07 Erste H...
2017-07 Erste Hilfe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok