Kreuzschwestern Bayern

Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom Hl. Kreuz

2018 05 31 Professjubilaeum (1)Jubelprofess in Gemünden

Am 30. Mai 2018 feierten sieben Schwestern in der Klosterkirche in Gemünden ihr 60. und 65. Professjubliäum im Kreis ihrer Mitschwestern, Verwandten und Gästen.

Sr. Gisela Schweighart, langjährige Leiterin des Klosterkindergartens in Gemünden feierte zusammen mit Sr. Immakulata Kellner, die viele Jahre als Erzieherin im Internat des damaligen Mädchenbildungswerkes (heute Florentini-Schule) tätig war 65 Jahre Profess. Beide leben in der Pflegeeinrichtung der Schwestern in Gemünden. Ebenso auf 65 Jahre Ordensleben blickt  Sr. Lätitia Völkl, voller Dankbarkeit zurück. Sie lebt noch in der kleinen Schwesterngemeinschaft im Caritasaltenheim „St. Thekla“ in Würzburg, wo unsere Schwestern noch durch ihre Präsenz und bei spirituellen Angeboten in der Hauskapelle und in der Sakristei wertvolle Dienste an den betagten Priestern und Bewohnern tun.

60 Jahre Profess feierten drei Schwestern aus Offenstetten, Sr. Ehrentraud Prier, Sr. M. Andrea Kiesewetter und Sr. Petronilla Frank, die fast ihr ganzes Ordensleben dort im Cabrinizentrum als Erzieherinnen und Hausleiterinnen für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigungen arbeiteten. Heute verbringen sie ihren Lebensabend dort und sind noch in kleinen Diensten für die Gemeinschaft tätig. Sr. Julia Vogl feierte ebenso ihr 60. Professjubiläum und lebt heute in Mengkofen in Niederbayern in der Gemeinschaft für unsere betagten Schwestern. Zuvor war sie lange Jahre in Regensburg im Caritasaltenheim „Friedheim“ bei den alten und betagten Menschen in der Seelsorge und an der Pforte tätig. Einige Jahre leitete sie bis zu ihrer Pensionierung auch die Klosterküche in Gemünden.

Der Festgottesdienst wurde von P. Ulrich Bitter, Franziskanerminorit aus Würzburg zelebriert, zusammen mit den beiden Priestern Rudolf Scherbaum und Hubert Wehner aus Gemünden.

Die Schwestern erneuerten vor der Provinzoberin Sr. Gabriele Schachinger und allen ihren Mitschwestern ihre Gelübde und legten so Zeugnis ab für ein geglücktes und erfülltes Ordensleben. Dem Gottesdienst schloss sich ein Festakt an, bei dem Carola Mohr und Sr. Petra die musikalische Gestaltung mit Querflöte und Klavier übernahmen und der „Projektchor“ der Kreuzschwestern den Jubilarinnen mit den Segensliedern Freude und Dankbarkeit zum Ausdruck brachte.

2018-05 Profess...
2018-05 Professjubiläum
2018-05 Profess...
2018-05 Professjubiläum
2018-05 Profess...
2018-05 Professjubiläum
2018-05 Profess...
2018-05 Professjubiläum
2018-05 Profess...
2018-05 Professjubiläum
2018-05 Profess...
2018-05 Professjubiläum
2018-05 Profess...
2018-05 Professjubiläum
2018-05 Profess...
2018-05 Professjubiläum
2018-05 Profess...
2018-05 Professjubiläum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok