Kreuzschwestern Bayern

Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom Hl. Kreuz

2018 10 26 60J Kreuzschwestern (18)60 Jahre Kreuzschwestern in Gemünden

Rote Rosen für die Kreuzschwestern in Gemünden.
Ein wunderbares Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung für das Wirken vieler Schwestern in Gemünden am Main, die 60 Jahre ihre kostbaren Spuren hinterlassen haben im Dienst an den Kindern und Jugendlichen im Bereich der Erziehung und Bildung und vielen Menschen im Bereich der Gesundheit und im Sozialwesen.
Gefüllte und unvergessliche Jahre in bester Kooperation mit der Stadt Gemünden, die den Schwestern nach der langen Suche nach einer neuen Heimat mit Wohlwollen und Freude entgegenkam.
Der Grundstein der Kreuzkirche trägt die Jahreszahl 1958.
Am 24. April 1958 zogen 11 Postulantinnen und 2 Kandidatinnen mit der Postulatsleiterin in das neue Provinzhaus und putzten die Räume, damit die Schwestern und Novizinnen am 29. Mai von Werneck nach Gemünden umziehen konnten.
Die Schwestern wurden offiziell am 1. Juni 1958 durch Herrn Bürgermeister Dr. Josef Büchner und seinen Stadträten begrüßt und mit einem prächtigen Blumenkorb in der Stadt willkommen geheißen. Nicht nur in der Schule, im Klosterkindergarten und im Internat wirkten die Schwestern, sondern auch bald im städtischen Kindergarten, in der Privatkrankenpflege, im Organisten- und Mesnerdienst und im Kreiskrankenhaus.
In Bayern waren zu dieser Zeit 616 Schwestern und 62 junge Frauen, die in der Ausbildung in der Kandidatur, im Postulat und Noviziat sich auf die Profess vorbereiteten. Sie wirkten damals schon in 51 Niederlassungen in der Diözese Würzburg und Regensburg.
In einem festlichen Gottesdienst mit Ordensreferent Dietrich Seidel feierten am 26. Oktober 2018 die Schwestern mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den Seniorinnen und Senioren des Hauses, dem Freundeskreis und vielen Gästen das 60-jährige Jubiläum. Mit einem Grußwort würdigten Thorsten Schwab, Mitglied des Landtages, Landrat Thomas Schiebel und Bürgermeister Jürgen Lippert die vielseitige und beeindruckende Arbeit der Kreuzschwestern. Bei einem Stehempfang war die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen und bei einer Diashow sich in die Geschichte und das Wirken und Tun der Kreuzschwestern zu vertiefen. Bereichsleitungen der Einrichtungen am Klosterberg, die Mitarbeitervertretung, die Senioren und der Freundeskreis drückten ebenso ihren Dank in Worten und Geschenken aus.
Mehr zu lesen gibt es hier.

60 Jahre Kreuzs...
60 Jahre Kreuzschwestern
60 Jahre Kreuzs...
60 Jahre Kreuzschwestern
60 Jahre Kreuzs...
60 Jahre Kreuzschwestern
60 Jahre Kreuzs...
60 Jahre Kreuzschwestern
60 Jahre Kreuzs...
60 Jahre Kreuzschwestern
60 Jahre Kreuzs...
60 Jahre Kreuzschwestern
60 Jahre Kreuzs...
60 Jahre Kreuzschwestern
60 Jahre Kreuzs...
60 Jahre Kreuzschwestern
60 Jahre Kreuzs...
60 Jahre Kreuzschwestern
60 Jahre Kreuzs...
60 Jahre Kreuzschwestern
60 Jahre Kreuzs...
60 Jahre Kreuzschwestern
60 Jahre Kreuzs...
60 Jahre Kreuzschwestern
60 Jahre Kreuzs...
60 Jahre Kreuzschwestern
60 Jahre Kreuzs...
60 Jahre Kreuzschwestern
60 Jahre Kreuzs...
60 Jahre Kreuzschwestern
60 Jahre Kreuzs...
60 Jahre Kreuzschwestern
60 Jahre Kreuzs...
60 Jahre Kreuzschwestern

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok