Kreuzschwestern Bayern

Kongregation der Barmherzigen Schwestern vom Hl. Kreuz

Bild Friedrich

Benefiz-Orgelkonzert

mit Dr. Felix Friedrich, Organist an der Trost-Orgel im Schloß Altenburg
Sonntag, 21. Oktober 2018 • 16.00 Uhr • Klosterkirche • Eintritt frei - Spenden erbeten

Mit Dr. Felix Friedrich, dem Schloßorganisten an der Orgel von Tobias Heinrich Gottfried Trost in Altenburg, konnten die Kreuzschwestern einen Preisträger mehrerer internationaler Orgelwettbewerbe für ein Konzert in der Klosterkirche in Gemünden gewinnen. Dr Friedrich liest auch Anekdoten aus seinem neuen Buch "Ertönet, ihr Pfeifen".

 

Programmfolge: 

Johann Christoph Bach                Praeludium und Fuge Es-Dur
1642-1703

Johann Ludwig Krebs                   Sonatina Terza Krebs-WV 803
1713-1780                                       Allegro un poco andante-Largo-Allegramente 

Eberhard Böttcher                         Choralvorspiel und Fuge über Veni creator spiritus
*1936

Wolfgang Amadeus Mozart          Menuett G-Dur KV 1
1756-1791                                         Allegro B-Dur  KV 3
                                                          Menuett F-Dur KV 6

                                                          Ave verum corpus KV 618
                                                         (Orgelfassung von Franz Liszt)

Wenceslas Jan Tomaschek          Variationen über O, du lieber Augustin
1774-1850

                                                            ************

Johann Sebastian Bach               Fuge D-Dur BWV 580
1685-1750

Johann Peter Kellner                    Concerto Pastorale
1705-1772   

Tomaso Albinoni /                        Adagio
Remo Giazotto                             (Orgelfassung von Helmut Michael Brand)
(1671-1751/1910-1998)                                                                               

Padre Davide da Bergamo         Fantasia per elevazione für Orgel
1791-1863

 

Die Klosterkirche der Kreuzschwestern in Gemünden wurde in den Jahren 1956 bis 1958 gebaut und am 20.12.1958 der Altar von Bischof Dr. Josef Stangl geweiht. Architekt des Ovalbaus war der Regierungsbaumeister Hans Beckers aus Regensburg. Um die Klosterkirche auch in den nächsten Jahren für die Kreuzschwestern und auch für die Gläubigen aus Nah und Fern nutzen zu können muss die in die Jahre gekommene Heizung der Klosterkirche saniert werden. Darum wird der Erlös aus dem Benefizkonzert direkt für diese Sanierung verwendet.